EN: no car manufacturer in the world has so much (good!) experience and does small cars as Renault does it. (remember the Renault Twingo? A success story!) With the Renault Twizy this “minialism” hit a new high (or a new low, depends on how to look at it).

The Twizy is 500kg eco-purism, despite a pure electric battery mobile, this weighs almost -30% less than e.g. the legendary VW Beetle.

Twizy: 487 kg (empty mass) + 98 kg battery + 75 kg (driver) = 660 kg (src)

DE: kein Autohersteller der Welt hat so viel (gute!) Erfahrung mit Kleinwagen wie Renault (erinnern Sie sich an den Renault Twingo? Eine Erfolgsgeschichte!)

Mit dem Renault Twizy hat dieser “Minimalismus” ein neues Hoch erreicht (oder ein neues Tief, hängt davon ab, wie man es betrachtet).

Der Twizy ist 500kg Öko-Purismus, trotz einer reinen elektrischen Batterie mobil, wiegt dieser fast -30% weniger als z.B. der legendäre VW Käfer.

Twizy: 487 kg (Leergewicht) + 98 kg Batterie + 75 kg (Fahrer) = 660 kg (src)

Gerät ist spartanisch d.h. puristisch ausgestattet, sämmtlichen Energie-Fresser wurden entfernt:

    • keine Heizung (ausser Frontscheibe)
    • keine Klima (braucht man eh nicht)
    • kein Radio…

Preis bleibt bezahlbar finde ich:

  • 7500€ für die 10PS Variante
  • 10000€ für die 15PS Variante
  • Finanzierungsmöglichkeit: 150€ pro Monat für die 10PS-Version inkl. Batteriemiete bzw. 200€ pro Monat für die 15PS Version inkl. Batteriemiete Zeitraum: 4.2 Jahre

Die Performance ist gut… d.h. er zieht bis 50km/h gut ab (man lässt so ziemlich alles hinter sich) ab dann wird die Beschleunigung gemütlicher und erreicht bei 83km/h den absichtlich gedrosselten Höhepunkt (Batterie-schonend entladen, Zyklenzahl erhöhen).

Autobahnen sollte man meiden, aber für’s Pendeln via Landstrasse ist der Twizy perfekt.

Teste gerade seine Winter-tauglichkeit 😀

Umgerechnet verbraucht der Twizy 1L “Benzin” (entspricht 12kWh) auf 100km ist nach wie vor rekordverdächtig.

Pro kompletter Aufladung welche 2-3h dauert verbraucht er etwa 12kWh.

Das ganze wird von vielen regionalen Stromanbietern mit kostenloser Stromtankung bis 2014/2015 belohnt.

Das sieht in 2021 leider ganz anders aus… ein Münchner Unternehmen handhabt für die Stadt Ulm die Ladesäulen und verlangt aktuell: 10€ im Monat und 3€ pro Ladung (egal wieviel kWh).

D.h. ein Twizy mit gerade mal 8kWh pro Ladung zahlt für den Strom 3/8 = 0.37€ pro 1kWh

und ein Tesla Fahrer mit 80kWh pro Ladung entsprechend 10x weniger: 0.037€ pro 1kWh

finde das ECHT UNGERECHT!

Warum? Weil es zu aufwändig sei (wie bei einer normalen Benzin und Diesel-Tankstelle) den Stromzähler zu eichen (Eichamt).

Manche Städte in DE sind modern und e-Auto freundlich mit dedizierten e-Parkplätzen (muss nicht umbedingt sein, aber ist natürlich praktisch, wenn die e-Säule immer frei ist)

Senze in da twizy

Der Zweisitzer ist auch für ältere Personen handhabbar

how to change light bulb:

Renault Twizy Rücklicht Auswechseln – How to Change Rear Light Bulbs

e-Mobilität: seit 1881

Wussten Sie, dass das erste rein elektrische Gefährt 1881 Trouvé Tricycle d.h. vor gut 130 Jahren über die Strassen von Paris gerollt ist?

https://de.wikipedia.org/wiki/Elektroauto

Elektroautos werden übrigens von diversen regionalen Energieversorgern gefördert indem man bei SWU und LEW bis 2015 kostenlos Strom tanken kann.

In Norwegen geht die Förderung noch weiter. http://www.kleinezeitung.at/allgemein/automotor/elektroauto/3484892/e-autos-schon-bei-fast-zwoelf-prozent-neuzulassungen.story

12% aller Neuzulassungen im November 2013 in Norwegen waren Elektroautos.

Die Zahl der jährlichen Elektroauto-Neuzulassungen in Deutschland hat 2013 erstmals die 5.000er-Marke überschritten. Von Januar bis November wurden laut Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) 5.606 Pkw mit E-Motor erstmals bei den Straßenverkehrsämtern angemeldet. Allein im November lag ihre Zahl bei 757 Einheiten, was einem Plus von rund 146 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat entspricht. Im gesamten Jahr 2012 wurden deutschlandweit 2.956 E-Autos neu zugelassen.

“2.154 Neuwagen wurden 2011 ausschließlich elektrisch angetrieben (davon 110 (5,1 %) private Zulassungen). Damit hat sich die Zahl der Elektro-Fahrzeuge im Vergleich zum Vorjahr vervierfacht. Außerdem wurden im vergangenen Jahr 50 Personenkraftwagen (Pkw) mit Wasserstoff als Energiequelle registriert. Gasbetriebene Neufahrzeuge sind seit 2009 rückläufig, Erdgas war 2011 jedoch wieder etwas stärker nachgefragt (siehe Diagramm). Im letzten Jahr wurden 6.283 Pkw mit Erdgas und 4.873 mit Flüssiggas neu in den Verkehr gebracht.”

Quelle: http://www.kba.de/nn_1316622/DE/Statistik/Fahrzeuge/Neuzulassungen/Umwelt/EmissionenKraftstoffe/2011__n__herkoemmliche__antriebe.html

admin