Demo: einfach auf das Bild oder hier klicken.

dokuwiki socrates

 Eine neue Idee? Ein neuer Kontakt? Eine neue Information? -> Ab in die Wissensdatenbank 🙂

Die Informationsflut überrollt uns!

Selbst Google kämpft damit herauszufinden, was eigentlich wichtige Informationen sind und was nicht, was Sinn ergibt!

Wie wäre es mit ihrer eigenen Wissensdatenbank in der Sie ihr Wissen und ihre Dokumente kategorisieren, verschlagworten und über eine Volltextsuche auch wiederfinden können?

Haben Sie schon?

Und können Sie darauf auch per Smartphone von unterwegs zugreifen bzw. einzelne Teile davon ihren Mitarbeitern freigeben?

Nein?

Dann habe ich hoffentlich ihr Interesse geweckt: Deshalb Dokuwiki

Mein Ziel ist es, den (unvermeidlichen?) Einsatz der EDV auf einen gesunden Simplizismus zu reduzieren, mich aber gleichzeitig neue Technologien und Methoden nicht generell zu verschliessen und zu testen, ob diese für mich „Sinn“ ergeben oder nicht.

„Sinn“ bedeutet das Leben nicht komplizierter zu machen als es umbedingt sein muss und eine wirkliche Erleichterung zu sein.

Wichtig ist vor allem, dass es für Sie Sinn ergeben muss.

Bei Dokuwiki handelt es sich um um ein Tool, so einfach wie genial.

  • Einfaches erstellen neuer Seiten
  • einfacher Upload und Verschlagwortung von PDF, DOC oder EXCEL Dokumente.
  • leicht zu installieren
  • Datei-basierend d.h. Dateien werden auch als Datei auf den Server geladen und nicht in irgendeiner obskuren binären Form in eine Datenbank gequetscht. (erhöht die Ausfallsicherheit)
  • Volltextsuche
  • Minimalistische Wiki-Syntax zur strukturierung von Dokumenten

 

Egal wo Sie in Dokuwiki sind, ein klick auf den überall anwesenden „Edit“ button genügt und schon können Sie Inhalte einpflegen, hochladen und editieren.

Das beste daran: Sie können die Software auf einem mini Server z.B. einem QNAP NAS bei sich zuhause hinter dem (sowieso vorhandenen) DSL-Anschluss laufen lassen und ihre Daten bleiben bei ihnen zuhause bzw. in ihrer Firma!

Sind aber gleichzeitig von Aussen auch über eine SSL-verschlüsselte Verbindung und nur durch username+Password auch via Smartphone erreichbar.

Anwendunsbeispiele:

o Wissensdatenbank: Dokumentation von EDV und Firmen Workflows und eigene „Howtos“ z.B. mit Screenshots „wie mache ich in Photoshop das und das“, „wenns hier klemmt dann tue das und das“.

o als minimalistisches Dokumenten-Management System einsetzbar (*.pdf, *.doc leider noch nicht durchsuchbar, aber Schlagwörter sind möglich)

o als durchsuchbare Ablage privater Daten/Urkunden/Passwörter?

o als TODO-Liste

o als mini Projekt-Management System (separate Seite für jedes Projekt anlegen)

o als Kunden-Management System (Karteikarte für Kunde anlegen)

o digitaler Einkaufszettel? … der kreativen Verwendung dieses Tools sind keine grenzen Gesetzt! 😉 Ich z.B. habe es verwendet um eine öffentlich zugängliche Fall-Dokumentation von erfolgreichen Autogas-Umrüstungen zu erstellen: http://autogas-wikipedia.de/doku.php

Das System ist Multi-User fähig. D.h. es können mehrere User angelegt und deren Rechte genau definiert werden.

Was (soweit ich weiß) nicht geht ist das gleichzeitige editieren des gleichen Dokumentes wie bei Etherpad auf denen z.B. auch das https://www.piratenpad.de/ basiert.