Ist schon perfide.

Warum werden IPhones trotz Trumps getöse weiterhin in China gefertigt?

Weil das sonst vermutlich das 3x fache kosten würde das in USA zu fertigen.

Ja und dann?

Kaufen sich weniger Leute ein IPhone – der Umsatz sinkt.

Deswegen wird das nicht kommen – auch wenn es Arbeitsplätze in USA schaffen würde.

Es geht eben nicht um den langfristigen Sinn sondern auf die kurzfristigen Profit-Maximierung auf Teufel-kom-raus – auch wenn man seine Stammkunden vergrault.

„Die Telefónica Deutschland Holding AG erwirtschaftete 2016 einen Umsatz von 7,5 Milliarden Euro.

Es wird Zeit, dass die Bundesbehörden aktiv werden und „Maßnahmen“ ergreifen.

Die freie Hand des Marktes hat – wie so oft – Arthritis und kann die Dinge eben nicht zum Besten regeln.

Die „Marktwächter“ der Verbraucherzentrale haben am 23. Mai 2017 einen bundesweiten Verbraucheraufruf gestartet. Die „Marktwächter“ möchten fundierte Beschwerden von O2-Kunden sammeln, „um mögliche rechtliche Schritte zu prüfen. Denn wir können die substantielle Verbesserung des Zustandes, von der das Unternehmen aktuell spricht, nicht erkennen.“, so Tom Janneck.

Seit 2016 hat O2 übrigens einen neuen Werbeslogan: „You can do“. Tja, wenn ihr mich lasst!“

Quelle: https://www.heise.de/tp/features/O2-geht-die-Luft-aus-3723085.html

PS: Seit O2 E-Plus übernommen hat… habe ich extreme schwierigkeiten mit Netzeinwahl.

Katastrophe.

Wie wäre diese Lösung: Jeden kritischen Dienst MUSS auch ein Staatlicher Konzern anbieten – zu dem man dann notgedrungen oder aus Zorn wechseln kann – wenn man vom freien Markt die Schnauze voll hat.

Die wirtschaftliche Peitsche ist das einzige was zur Monopolisierung drängenden Konzerne verstehen.

Achso: Der freie Markt ist übrigens ein Arschloch.

Also werden wir von Arschlöchern regiert. Prost Malzeit!

admin