diktier apple nsa

Wenn Sie die Diktierfunktion Ihres Computers verwenden, werden Ihre Diktate aufgezeichnet und an Apple zum Konvertieren Ihres Diktats in Text gesendet. Ihr Computer sendet auch andere Daten an Apple, etwa Ihren Vornamen und Spitznamen sowie die Namen, Spitznamen und Beziehungen zu Ihnen (z. B. „mein Papa)“ aus Ihren Kontakten („Benutzerdaten“). Diese Daten tragen dazu bei, dass die Diktierfunktion Ihre Diktate besser verstehen und erkennen kann. Diese Daten stehen in keiner Verbindung zu anderen Daten, die Apple möglicherweise von Ihnen für andere Dienstleistungen erhalten hat.

Informationen, die von Apple gesammelt werden, unterliegen den Apple Datenschutzrichtlinien, die unter der folgenden Adresse zu finden sind:  www.apple.com/de/privacy.

Sie können die Diktierfunktion jederzeit deaktivieren. Öffnen Sie dazu die Systemeinstellungen und klicken Sie auf „Diktierfunktion & Sprache“. Klicken Sie dann unter „Diktat“ auf „Aus“. Wenn Sie die Diktierfunktion deaktivieren, löscht Apple Ihre Benutzerdaten sowie Ihre neusten Spracheingabedaten. Ältere Spracheingabedaten, die keine Rückschlüsse auf Ihre Person zulassen, bleiben möglicherweise vorübergehend gespeichert, um die Diktierfunktion und andere Apple-Produkte und -Services generell zu verbessern. Zu diesen Spracheingabedaten können Audiodateien und Transkripte von Ihren Diktaten und zugehörige Diagnosedaten wie Spezifikationen zu Hardware und Betriebssystem sowie Leistungsstatistiken gehören.

Sie können den Zugriff auf die Diktierfunktion auf Ihrem Computer in der Systemeinstellung „Kindersicherung“ einschränken.

admin